Zitate und Sprüche aus dem Schachleben

Ich habe die besten Aussichten, den ersten Preis zu gewinnen - denn jeder muss gegen Steinitz spielen, nur ich nicht!
(Wilhelm Steinitz)

"Die, die behaupten Schach zu verstehen, verstehen überhaupt nichts." (Robert Hübner)

"Schach ist so inspirierend, dass ich nicht glauben kann, dass ein guter Spieler während der Partie böse Gedanken hegt." (Wilhelm Steinitz)

"Ein Sieg nach einer sehenswerten, jedoch löchrigen Kombination erfüllt mich mit künstlerischem Horror." (Wilhelm Steinitz)

"Die Bauern sind die Seele des Schachspiels." (André Danican Philidor)

"Später gewann ich auch zweischneidige Spiele. Vielleicht nur, weil ich eine einfache Wahrheit erkannte: Nicht nur ich war besorgt, sondern auch mein Gegner." (Michail Tal)

 

"Computer sind die einzigen Gegner, die nicht immer eine Ausrede auf Lager haben, wenn sie gegen mich verlieren."

"Wenn ich Weiß habe, gewinne ich, weil ich Weiß habe und wenn ich Schwarz habe, gewinne ich, weil ich Fischer bin."

"Am wohlsten fühle ich mich, wenn ich sehe, wie sich mein Gegner im Todeskampf windet."

"Ich rechne überhaupt nicht voraus. Ich gewinne auch so."

(Bobby Fischer)

"Es reicht nicht, ein guter Spieler zu sein - man muss auch noch gut spielen." (Dr. Siegbert Tarrasch)

"Während eines Wettkampfes sollte ein Schachmeister eine Mischung aus einer Bestie und einem Mönch sein." (Alexander Aljechin)

"Du kannst deinen Gegner mit dem Schachbrett erschlagen, aber das zeigt noch lange nicht, dass du der bessere Spieler bist." (englisches Sprichwort)

"Spiel die Eröffnung wie ein Buch, das Mittelspiel wie ein Magier und das Endspiel wie eine Maschine." (Rudolf Spielmann)

"Man kann kein Schach spielen, wenn man ein gutmütiges Herz hat." (französisches Sprichwort)

"Ein Kibitz ist einer, der deinem Gegner gute Ratschläge gibt." (Soltis)

"Modernes Schach sorgt sich zuviel um Dinge wie Bauernstruktur usw. Vergessen Sie das, Schachmatt beendet das Spiel!" (Nigel Short)

"Wenn du einen guten Zug siehst, suche nach einem besseren!" (Dr. Emanuel Lasker)

"Jeder Schachspieler sollte ein Hobby haben!" ( Dr. Sawielly Tartakower )

"Der König ist eine starke Figur, also benutze ihn!" (Reuben Fine)

Nach meinem Sieg in der vorigen Partie bürgte mir schon das äußere Aussehen meines Gegners dafür, dass die Würfel in diesem Kampf bereits gefallen waren. ( Alexander Aljechin )

Reporter: „Herr Aljechin, bevorzugen Sie die Dame auf dem Brett oder auf dem Bett?“ „ Das kommt auf die Position an.“

Schach sollte überall auf der Welt Schulfach werden. Es fördert die geistige Auseinandersetzung. Es lehrt die Demut in der Niederlage. ( Garry Kasparov )

Ein Großmeister muß tausende Partien in seinem Kopf speichern, denn diese sind für Ihn, was die Worte der Muttersprache für gewöhnliche Leute sind, oder Noten für Musiker ...  ( Garry Kasparov )

Judit Polgar ist eine reine Taktikerin und versteht überhaupt nichts. Ihr fehlt die Schachkultur. (Alexander Graf )

Offensichtlich kennt Kasparow nichts anderes als Schach, und ich könnte 500 weitere Spieler dieser Sorte benennen. ( Judit Polgar )

Ich habe kein Problem mit Frauen, sondern nur mit dem Niveau ihres Schachspiels ( Judit Polgar )

Kritik überlasse ich den Spießern. Ich zeige nichts, wofür ich mich schämen muss.  ( Alexandra Kosteniuk )

Gib einem Kind eine Schachaufgabe und blicke ihm in die Augen. Wenn sie leuchten, dann ist es ein Schachtalent. ( Arthur Jussupov )

Wenn ich mich einlogge, glauben die Leute gewöhnlich nicht, dass ich es selbst bin und sie fangen an, mir dumme Fragen zu stellen. Und wenn sie es glauben, stellen sie wieder andere dumme Fragen. ( Judit Polgar )

Wie kann ich Remis annehmen? Ich weiß ja gar nicht, wie ich stehe! ( Fritz Sämisch )

Ich würde die 30 stärksten Spieler der USA im Simultanspiel besiegen. ( Jose Raul Capablanca )

Ich brauche nur einen Blick auf das Schachbrett zu werfen, und weiß schon, was in der Stellung steckt, was geschehen kann und was geschehen wird. Alle übrigen suchen und prüfen, ich aber weiß es! ( Jose Raul Capablanca )

Ich hasse jeden der mich beim Schach schlägt. ( Lisa Lane )

Ich trinke, ich rauche, ich spiele, ich liebe Frauen – aber Fernschach ist ein Laster, das ich nicht habe. ( Mikhail Tal )

Wenn Spassky eine Figur opfert kannst du genauso gut aufgeben. Aber wenn Tal eine Figur opfert, spiel weiter. Er könnte noch eine weitere opfern, und dann ... wer weiß? ( Miguel Najdorf )

Wer wird heute Abend ihr Gegner sein? -- Heute Abend spiele ich gegen die schwarzen Steine. ( Akiba Rubinstein )